Datenschutz­erklärung

​Das Mainzer Medieninstitut nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst.

Besuch unserer Webseite

​Wir verarbeiten personenbezogene Daten unser Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Bei der Technik haben wir Hilfe. Die Webseite des MMI wird mit Hilfe eines externen Dienstleister und der Universität Mainz vorgehalten.

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert temporär Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

• IP-Adresse des anfragenden Rechners

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs

• Name, URL und übertragene Datenmenge der abgerufenen Datei

• Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)

• Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems

• Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebots. IP-Adressen werden nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur unseres Hosters ausgewertet.

Personenbezogene Nutzerprofile werden nicht erstellt.

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei erfolgt die Verarbeitung der Daten dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles).

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Logfile-Informationen werden für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Die IP-Adressen werden nach 48 Stunden anonymisiert. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Widerspruchs- und Beseitigungs­möglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Derzeit werden Cookies für das Login und für den Hinweis auf Cookies verwendet.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

• ​Login

• ​Hinweis auf Cookies

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Die Löschung des Logincookies erfolgt im Regelfall automatisch nach 14 Tagen.

Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Datenverarbeitung ausserhalb dieser Webseite

Einladungen, Presseverteiler, Newsletter

Das MMI versendet in unregelmäßigen Abständen newsletter, Einladungen zu Veranstaltungen und Informationen per E-Mail oder per Post. Dabei werden personenbezogene Daten in Form der E-Mail-Adresse, des Namens der Empfänger und ggfs. der Anschrift verarbeitet.

Zum Empfang dieser Meldungen können Sie sich direkt anmelden. Diese Anmeldung können Sie selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie sich einfach unter den unten angegebenen Kontaktangaben an uns wenden.
Zum anderen nehmen wir regelmäßig Kontaktdaten von Personen in unsere Verteilerliste auf, die mit unseren Leistungen in Kontakt gekommen sind, indem sie beispielsweise an Veranstaltungen von uns teilgenommen haben. In diesem Fall gehen wir davon aus, dass diese Personen auch zukünftig ein Interesse an Informationen über unsere Arbeit und unsere Veranstaltungen haben, die wir als wissenschaftliches, von einem gemeinnützigen Verein getragenes Institut kostenlos zur Verfügung stellen. Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Internet, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Selbstverständlich können Sie dem aber jederzeit widersprechen, indem Sie sich einfach unter den unten angegebenen Kontaktangaben an uns wenden. In diesem Fall werden wir Ihnen diese Informationen nicht mehr zusenden.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Bei einer Kontaktaufnahme oder Anfrage gegenüber dem MMI speichern wir die von Ihnen angegebenen Daten und persönlichen Kontaktinformationen (insbesondere Ihre E-Mail-Adresse), solange und soweit dies für die Bearbeitung Ihres Anliegens und eventuell auftretender Rückfragen erforderlich ist. Wir weisen darauf hin, dass die Kommunikation per E-Mail in der Regel unverschlüsselt erfolgt und daher Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte kann somit von uns nicht garantiert werden.

Veranstaltungen des MMI

Sollten Sie sich über unsere Webseite  oder auf anderem Wege zu Veranstaltungen anmelden, speichern und verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten (insbesondere Name in Verbindung mit Datum, Art und Zusatzinformationen der Veranstaltung und Anmeldung) solange und soweit dies zur erfolgreichen Durchführung der Anmeldung und Veranstaltung erforderlich ist. Zudem speichern wir Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse oder Anschrift), um Sie über eventuelle Änderungen in Bezug auf die Veranstaltung und über ähnliche Veranstaltungen informieren zu können.

Außerdem erstellen wir bei einigen Veranstaltungen Teilnehmerlisten, die die Vor- und Nachnamen sowie die Institution/Funktion der Teilnehmer enthalten und unter den Teilnehmern im Rahmen der Veranstaltung verteilt werden. Wir gehen davon aus, dass diese Vorgehensweise die persönliche Kontaktaufnahme erleichtert und daher auch im Interesse der Teilnehmer liegt (Art. 6 abs. 1 lit. f DS-GVO). Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie dem selbstverständlich jederzeit uns gegenüber widersprechen.

Datensicherheit

Um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen, werden technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen eingesetzt. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.“

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über die zu Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sowie zu deren Herkunft, Empfängern oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung (Art. 15 DS-GVO).

Sie haben das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung bleibt dadurch unberührt (Art. 21 DS-GVO).

Sie sind ebenfalls berechtigt eine Berichtigung, Löschung oder Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit dem keine gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen (Art. 16, 17 DS-GVO).

Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO).

Die Ansprüche können jederzeit kostenlos gegenüber uns unter den u.g. Kontaktdaten geltend gemacht werden

Wenn Sie annehmen, durch unsere Datenverarbeitungsvorgänge in Ihren Rechten verletzt worden zu sein, können Sie sich gerne postalisch oder per E-Mail über die u.g. Kontaktdaten an uns wenden und wir versuchen so schnell wie möglich eine zufriedenstellende Lösung zu finden.

​Verantwortliche Stelle

Mainzer Medieninstitut
Jakob-Welder-Weg 4
D-55128 Mainz
Tel.: +49 (0)6131 1449250
Fax: +49 (0)6131 1449260
E-Mail: info@mainzer-medieninstitut.de

Sind Sie der Meinung, dass dies nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis geführt hat, können Sie sich im Wege der Beschwerde an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (https://www.datenschutz.rlp.de) wenden.