Sie befinden sich hier: mainzer-medieninstitut.de

Aktuelles

Jessica Sänger wurde mit dem Preis der Dr. Feldbausch-Stiftung des Jahres 2015 für ihre Dissertation
"Mediale Verwertung von Sportveranstaltungen“ ausgezeichnet.

"Für die Entscheidung ausschlaggebend war, dass es sich um eine wissenschaftliche Spitzenleistung handelt, die eine Thematik aufgreift, die praktisch von größter Bedeutung ist. Jessica Sänger liefert eine äußerst sorgfältig recherchierte, das System der vermarkteten Rechte vollständig überblickende und originell argumentierende Studie auf höchstem Niveau ab. Aus den brillanten Analysen und Schlussfolgerungen erschließen sich neue Perspektiven auf bekannte Rechtsfragen und der Leser begegnet vielen neuen und überzeugenden Argumenten“, heißt es in der Begründung der Auszeichnung.

Die Arbeit ist vom Peter Lang Verlag in der Schriftenreihe „Studien zum deutschen und europäischen Medienrecht“ als Band 59 veröffentlicht worden.

Die Autorin war wissen-schaftliche Mitarbeiterin am Mainzer Medieninstitut sowie Doktorandin bei Professor Dr. Dieter Dörr und arbeitet jetzt als stellvertretende Justitiarin beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels.



Band 59 der Schriftenreihe ist erschienen

» Publikationen



Masterstudiengang Medienrecht

Für das kommende Studienjahr sind noch Plätze frei.
Bewerben Sie sich jetzt!
» Studiengang


Neu ab dem Studienjahr 2015/16:
Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Nähere Informationen unter » Fachanwalt


Masterstudiengang Medienrecht

JGUDer Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bietet in Kooperation mit dem Mainzer Medieninstitut einen bundesweit einmaligen Masterstudiengang Medienrecht an. Der Masterstudiengang richtet sich vor allem an Absolventen der Rechts- bzw. Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten, die Kenntnisse in den verschiedenen Bereichen des Medienrechts erwerben oder vertiefen wollen. Auch Berufstätigen, die bereits seit einigen Jahren im Medienbereich tätig sind, bietet der Studiengang eine Aktualisierung ihres Wissens auf dem sich ständig wandelnden und fortentwickelnden Rechtsgebiet. Um Referendaren und jungen Berufstätigen die berufsbegleitende Absolvierung des Studiengangs zu ermöglichen, wird ein Großteil der Lehrveranstaltungen als Blockunterricht angeboten. Logo
Das Studium vermittelt neben den Grundlagen der wichtigsten Bereiche des Medienrechts auch Einblicke in dessen Randbereiche und behält den Praxisbezug immer im Auge. Dabei werden auch kommunikations- und politikwissenschaftliche sowie journalistische und publizistische Aspekte in den Studiengang integriert. Die Unterteilung in Pflicht- und Wahlpflichtkurse garantiert eine umfassende Ausbildung und ermöglicht daneben eine individuelle Schwerpunktsetzung.

Alle weiteren Informationen zu Inhalten, Ablauf und Bewerbungsverfahren finden Sie unter Studiengang.

ThemenbilderZusätzlich zu dem Fachanwaltslehrgang für Urheber- und Medienrecht, in dem alle nach
§ 14 j FAO erforderlichen theoretischen Kenntnisse vermittelt werden, wird ab dem Studienjahr  2015/16 der Fachanwaltslehrgang für Informationstechnologierecht angeboten, der alle nach § 14 k FAO erforderlichen Themenbereiche umfasst.

Nähere Informationen finden Sie unter Fachanwalt.