Master­studien­gang Medien­recht (LL.M.)

Der Masterstudiengang Medienrecht (LL.M.), den der Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit dem Mainzer Medieninstitut anbietet, ist ein umfangreiches Ausbildungsangebot mit interdisziplinärem Zuschnitt. Basierend auf der allgemeinen juristischen Ausbildung werden vertiefte Kenntnisse auf dem Spezialgebiet des Medienrechts im weitesten Sinne vermittelt. Das Studium beinhaltet neben den Grundlagen in den wichtigsten Bereichen des Medienrechts auch Einblicke in Randbereiche und behält den Praxisbezug immer im Auge. Dabei werden auch kommunikations- und politikwissenschaftliche sowie journalistische und publizistische Aspekte in den Studiengang integriert. Die Unterteilung in Pflicht- und Wahlpflichtkurse garantiert eine umfassende Ausbildung und ermöglicht daneben individuelle Schwerpunktsetzung.

In den Pflichtmodulen im Wintersemester werden zugleich die für den Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht erforderlichen theoretischen Kenntnisse gem. § 14 j FAO vermittelt.

Im Sommersemester wird ein Modul angeboten, das die für den Fachanwalt für Informationstechnologierecht nach § 14 k FAO erforderlichen Themenbereiche umfasst.

Qualitätssicherung

Der Masterstudiengang ist vom Zentrum für Qualitätssicherung der Johannes Gutenberg-Universität akkreditiert.

Weiterbildung

​„Klick zum Überblick“ – im Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz finden Sie Angebote der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung in Rheinland-Pfalz sowie Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten, Abschlüssen u.v.m.
www.weiterbildungsportal.rlp.de