Sie befinden sich hier: mainzer-medieninstitut.de » Veranstaltungen » Aktuell

Veranstaltungshinweis


18. Mainzer Mediengespräch

Medienvertrauen und sozialer Zusammenhalt:
Entfremdung trotz hohen Vertrauens?

  • 26. Juni 2018, 18.00 Uhr
  • Johannes Gutenberg-Universität Mainz,
    Atrium maximum (Alte Mensa), Becherweg 5
  • Einladung

Die aktuelle Debatte um eine Vertrauenskrise der Medien dauert an. Die Medienlandschaft ist im Umbruch und bestimmte Bevölkerungsgruppen fühlen sich durch die Berichterstattung nicht mehr repräsentiert. Diese wachsende Entfremdung von den etablierten medialen Akteuren wird als Ausdruck einer steigenden Skepsis gegenüber den Medien, den Journalisten und ihrer gesellschaftlichen Aufgabe interpretiert. Dabei wird die anhaltende Medienkritik auch mit zunehmenden Qualitätsmängeln der Berichterstattung in Verbindung gebracht. Medien dienen als Sündenbock für Entwicklungen, die schwer zu verstehen sind bzw. werden pauschal als Überbringer der Botschaft für den Inhalt verantwortlich gemacht.
Wie ist es um das Medienvertrauen wirklich bestellt? Wie steht es um das mediale Repräsentationsgefühl der Bevölkerung? Auf der Basis aktueller empirischer Befunde zum Thema Medienvertrauen (Trendbefragung, Institut für Publizistik) wollen wir mit Journalisten und Wissenschaftlern diskutieren: Warum fühlen sich bestimmte Bevölkerungsgruppen in den Medien nicht repräsentiert? Wie kann langfristig Medienvertrauen gestärkt werden? Was muss eine ausgewogene Berichterstattung auf lokaler oder nationaler Ebene für den sozialen Zusammenhalt leisten? Welche neuen Formen medialer Integration und Repräsentation gilt es im digitalen Zeitalter zu entwickeln?


Diskutieren Sie mit uns über diese Fragen im Rahmen unseres 18. Mainzer Mediengesprächs, zu dem wir Sie herzlich einladen!

 

Begrüßung und Einführung

Birgit Stark
Professorin für Kommunikationswissenschaft am Institut für Publizistik und Direktorin des Mainzer Medieninstituts

Oliver Quiring
Professor für Kommunikationswissenschaft am Institut für Publizistik

Alles Lüge? Die Entwicklung von Medienvertrauen und Medienkritik – Befunde einer Langzeitstudie.

Diskussionsrunde

Manfred Köhler
Stellvertretender Ressortleiter der Rhein-Main-Zeitung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Tanjev Schultz
Professor für Journalismus (Grundlagen & Strategien) am Journalistischen Seminar des Instituts für Publizistik

Elmar Theveßen
Stellvertretender ZDF-Chefredakteur und Leiter der Hauptredaktion Aktuelles

Moderation

Daniela Bublitz
Selbstständige Kommunikationsberaterin und Veranstaltungsmoderatorin