Sie befinden sich hier: mainzer-medieninstitut.de » Veranstaltungen » Aktuell

Veranstaltungshinweis

Weitere Veranstaltungstermine stehen derzeit noch nicht fest.

18. Brüsseler Mediengespräch

Leistungsschutz für Presseverleger, Upload-Filter, Ursprungslandprinzip – oder doch nicht?
Die Reform des europäischen Urheberrechts in der Diskussion

  • Dienstag, 5. Dezember 2017, 18.30 Uhr
  • Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz, Avenue de Tervueren 60, 1040 Brüssel
  • Einladung

Zwischen der grenzüberschreitenden Nutzung geschützter Inhalte und den Interessen der Rechteinhaber bedarf es einer vernünftigen Balance. Diese zu finden, stellt den europäischen Gesetzgeber derzeit bei der Reform des Urheberrechts vor große Herausforderungen. Auch in den Mitgliedsstaaten ist die Diskussion bereits voll entbrannt.
Unterrichts- und Bildungsschranke, ein Leistungsschutz für Presseverleger,  Upload-Filter bei Speicherdienstanbietern und eine mögliche Erweiterung des Ursprungslandprinzips für Online Angebote der Rundfunkveranstalter – das sind nur die wohl umstrittensten Punkte in den Vorschlägen der EU Kommission.
Gerade jetzt – in der entscheidenden Phase des Gesetzgebungsverfahrens – müssen diese Fragen von hoher wirtschaftlicher und politischer Bedeutung offen diskutiert werden. Dazu will das 18. Brüsseler Mediengespräch einen Beitrag leisten.


Eröffnung und Begrüßung

Staatssekretärin Heike Raab
Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz im Bund und für Europa, für Medien und Digitales

Einführung

Prof. Dr. iur. Matthias Leistner, LL.M. (Cambridge)
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Recht des Geistigen Eigentums
mit Informations- und IT-Recht, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München

Podiumsdiskussion

Prof. Dr. iur. Matthias Leistner, LL.M. (Cambridge)
Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München

Marco Giorello
Europäische Kommission, Acting Head of Unit Copyright

Julia Reda
Mitglied des Europäischen Parlaments

Dr. Jessica Sänger
Direktorin Stabsbereich Europäische und internationale Angelegenheiten im Börsenverein des deutschen Buchhandels

Peter Weber
Justitiar des Zweiten Deutschen Fernsehens

Moderation

Professor Dr. Matthias Cornils
Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Stellvertretender Direktor des Mainzer Medieninstituts