Sie befinden sich hier: mainzer-medieninstitut.de » Publikationen » Schriftenreihe

Schriftenreihe

Studien zum deutschen und europäischen Medienrecht

Die Schriftenreihe “Studien zum deutschen und europäischen Medienrecht" wird von Professor Dr. Dieter Dörr und Professor Dr. Udo Fink, mit freundlicher Unterstützung der Dr. Feldbausch-Stiftung herausgegeben. Diese Schriftenreihe erscheint bei der Peter Lang GmbH (Frankfurt am Main), Europäischer Verlag der Wissenschaften. Dort können die einzelnen Bände per Online-Bestellung angefordert werden.

In der Schriftenreihe sind bisher erschienen:

64 Nadine Fiedler, Cross-mediale Zusammenschlüsse
63 Alexander Natt, Meinungsmacht in einer konvergenten Medienwelt
62 Dieter Dörr/Bernd Holznagel/Arnold Picot, Legitimation und Auftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Zeiten der Cloud
61 Liane Vollmer-Gärtner, Das kostenlose periodische Druckwerk
60 Freya Gräfin Kerssenbrock, Die Legitimation der Medien nach dem Grundgesetz
59 Jessica Sänger, Mediale Verwertung von Sportveranstaltungen
58 Christian Strieder, Der Bestand von Fußballübertragungsrechten in der Insolvenz und deren Ertragssicherung durch Hedging
57 Regine Sprenger, Optionen zur Regulierung des publizistischen Wettbewerbs
56 Cora Brunner, Melodienschutz im Urheberrecht
55 Giselle Camargos Becker, Massenkommunikation in Brasilien
54 Philipp Karl Julius Mohr, Legitimationsdefizite bei der Bestimmung der Höhe der Rundfunkgebühr
53 Christian Gehweiler, Immaterialgüterrechtliche Vorbenutzungsrechte
52 Armin Kühne, Haftung von Suchmaschinenbetreibern
51 Eva Aernecke, Der Schutz elektronischer Daten im Verfassungsrecht - Bedrohungen durch neue Ermittlungsmaßnahmen
50 Christine Seehaus, Das Pornographieverbot im Rundfunk und in den elektronischen Medien
49 Dieter Dörr (Hrsg.), Die Macht der Medien - Medienrechtliches Kolloquium zu 75. Geburtstag von Hartmut Schiedermair
48 Eva Ellen Wagner, Abkehr von der geräteabhängigen Rundfunkgebühr
47 Laura Johanna Reinlein, Medienfreiheit und Medienvielfalt
46 Dieter Dörr (Hrsg.), Die Medienordnung der Zukunft
45 Christopher Wolf, Der Kulturauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts
44 Rolf Schwartmann, Die Beteiligung von Presseunternehmen am Rundfunk
43 Harald Bretschneider, Bewertung crossmedialer Verflechtungen im Medienkonzentrationsrecht
42 Caroline Hahn, Die Aufsicht des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
41 Marco Rau, Der Internationale Schutz von Domainnamen und Markenrechten im Internet
40 Carola Drechsler, Europäische Förderung audiovisueller Medien zwischen Welthandel und Anspruch auf kulturelle Vielfalt
39 Kristoff M. Ritlewski, Pluralismus als Strukturprinzip im Rundfunk
38 Christine Scheunert, Europäischer Jugendschutz für das Fernsehen
37 Felix Heimann, Der Pressekodex im Spannungsfeld zwischen Medienrecht und Medienethik
36 Daniel Rudolph, Vielfalt im Pressewesen
35 Kai Friedrich Zentara, Medienordnung und Öffentlicher Diskurs
34 Nina Knorre, Die Abwicklung des Arbeitsverhältnisses nach erfolgreicher Statusklage im Rundfunk
33 Jörg Michael Voß, Pluraler Rundfunk in Europa — ein duales System für Europa?
32 Julia Niebler, Die Stärkung der Regionalfensterprogramme im Privaten Rundfunk als Mittel zur Sicherung der Meinungsvielfalt durch den Achten Rundfunkänderungsstaatsvertrag
31 Hans Martin Schmidt, Rundfunkgebührenfinanzierung unter dem GATS
30 Nina Nicole Hütt, Zur Frage der Existenz von Hörfunkrechten des Sportveranstalters unter besonderer Berücksichtigung der Fußball-Bundesliga
29 Dieter Dörr/Simone Sanftenberg/Rolf Schwartmann (Hrsg.), Medienherausforderungen der Zukunft
28 Dieter Dörr/Stephanie Schiedermair, Ein kohärentes Konzentrationsrecht für die Medienlandschaft in Deutschland
27 Nathalie Hellmuth, Arte — Europa auf Sendung
26 Simone Naumann, Die arbeitnehmerähnliche Person in Fernsehunternehmen
25 Valérie Schüller, Die Auftragsdefinition für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nach dem 7. und 8. Rundfunkänderungsstaatsvertrag
24 Ulf Böge/Jürgen Doetz/Dieter Dörr/Rolf Schwartmann, Wieviel Macht verträgt die Vielfalt? Möglichkeiten und Grenzen von Medienfusionen
23 Johannes Gerhard Reitzel, Arbeitsrechtliche Aspekte der Arbeitnehmerähnlichen im Rundfunk
22 Dorit Bosch, Die “Regulierte Selbstregulierung” im Jugendmedienschutz-Staatsvertrag
21 Henrike Maaß, Der Dokumentarfilm — Bürgerlichrechtliche und urheberrechtliche Grundlagen der Produktion
20 Stephanie Reese, Der Funktionsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vor dem Hintergrund der Digitalisierung
19 Sylke Wagner, Das Websurfen und der Datenschutz
18 Sabine Groh, Die Bonusregelungen des § 26 Abs. 2 S. 3 des Rundfunkstaatsvertrages
17 Christine Jury, Die Maßgeblickeit von Art. 49 EG für nationale rundfunkpolitische Ordnungsentscheidungen
16 Frauke Blechschmidt, Das Instrumentarium audiovisueller Politik der Europäischen Gemeinschaft aus kompetenzrechtlicher Sicht
15 Dieter Dörr/Stephanie Schiedermair, Die Deutsche Welle
14 Dieter Dörr (Hrsg.), Rundfunk über Gebühr? 3. Mainzer Mediengespräch
13 Dieter Dörr/Stephanie Schiedermair, Rundfunk und Datenschutz
12 Christian Ebsen, Fensterprogramme im Privatrundfunk als Mittel zur Sicherung von Meinungsvielfalt
11 Stefan Sporn, Die Ländermedienanstalt
10 Markus Nauheim, Die Rechtmäßigkeit des Must-Carry-Prinzips im Bereich des digitalisierten Kabelfernsehens in der Bundesrepublik Deutschland
9 Dieter Dörr (Hrsg.), www.otello.de — Klassik nur noch im Internet oder per pay?
8 Dieter Dörr, Sport im Fernsehen: Die Funktionen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bei der Berichterstattung
7 Torsten Schreier, Das Selbstverwaltungsrecht der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten
6 Wolfgang Lent, Rundfunk-, Medien-, Teledienste
5 Martin Stock, Medienfreiheit in einer EU-Grundrechtscharta: Art. 10 EMRK ergänzen und modernisieren!
4 Dieter Dörr unter Mitarbeit von Mark D. Cole, Big Brother und die Menschenwürde
3 Claudia Braml, Das Teleshopping und die Rundfunkfreiheit
2 Dieter Dörr, Umfang und Grenzen der Rechtsaufsicht über die Deutsche Welle
1 Peter Charissé, Die Rundfunkveranstaltungsfreiheit und das Zulassungsregime der Rundfunk- und Mediengesetze